Tipps zum Malen des Himmels zwischen Ästen

Robie ist eine Künstlerin, die es liebt, zu teilen, was sie über Kunst und Malerei gelernt hat, in der Hoffnung, dass es anderen Kreativen helfen könnte.

Weihnachten Schneemann Handwerk
Wie man Bereiche malt, in denen sich Himmel und Baum treffen, damit sie natürlich und glaubwürdig aussehen. Erfahren Sie, wie Laub und dünne Zweige die Farbe des Himmels verändern. Wie man Himmelslöcher glaubwürdig macht, indem man Platzierung, Formen, Farbe, Wert und Temperatur sorgfältig variiert.



Wie man Bereiche malt, in denen sich Himmel und Baum treffen, damit sie natürlich und glaubwürdig aussehen. Erfahren Sie, wie Laub und dünne Zweige die Farbe des Himmels verändern. Wie man Himmelslöcher glaubwürdig macht, indem man Platzierung, Formen, Farbe, Wert und Temperatur sorgfältig variiert.

Robie Benve



Was sind Himmelslöcher?

Himmelslöcher sind einfach die negativen Räume, die wir in der Struktur des Baumes sehen. Es sind Lichtbereiche, die einen Baum durchbrechen.

Sie treten dort auf, wo das Laub bricht, oft neben den Stämmen und Zweigen.



Technisch gesehen handelt es sich bei den Himmelsflecken um Flecken des Himmels. Sie können sie jedoch nicht in derselben Farbe wie den Himmel darüber malen.

Elemente, die gemalte Himmelslöcher glaubwürdig machen

  1. Platzierung- Wo Sie die Himmelslöcher in Bäumen malen möchten.
  2. Vielfalt- Himmelslöcher sind unregelmäßig und organisch, nicht alle gleich oder gleichmäßig verteilt.
  3. Farbe- Es ist normalerweise stumpfer als die Farbe, die den Baum umgibt.
  4. Wert- Es ist dunkler als der Himmel.
  5. Temperatur- Die Farbe der Himmelslöcher ist kühler als die Farbe des umgebenden Himmels.
Verwenden Sie Himmelslöcher als negativen Raum, um dem Betrachter zu helfen, die Struktur des Baums zu definieren.

Verwenden Sie Himmelslöcher als negativen Raum, um dem Betrachter zu helfen, die Struktur des Baums zu definieren.

Robie Benve

Regel zum Anpassen der Himmelsfarbe: Machen Sie es dunkler, langweiliger und kühler (DDC)

Wenn Sie den Himmel zwischen Laub malen, verwenden Sie nicht dieselbe Farbe, die Sie für den Himmel um den Baum verwendet haben.



Wenn Sie die Löcher in derselben Pastellfarbe wie den Himmel streichen, erscheinen sie zu hell und sehen letztendlich wie Weihnachtslichter aus.

Zwischen den dunkleren Bereichen der Bäume muss die Himmelsfarbe dunkler, langweiliger und kühler (DDC) sein.

Dunkler = niedrigerer Wert



Duller = untere Chroma

Kühler = niedrigere Temperatur

Warum benötigen Himmelslöcher eine andere Farbe als der Himmel?

Was wir als Löcher sehen - die Zwischenräume zwischen den Blättern und Zweigen, durch die der Himmel hindurchscheint - zeigen nicht immer eine klare Sicht auf den Himmel.



In diesen Räumen befinden sich kleine Zweige und Blätter, die mit bloßem Auge möglicherweise nicht sichtbar sind, aber als Abschirmung für das durchfallende Licht dienen. In diesem Fall wird die Intensität des Lichts sowohl in Bezug auf den Wert als auch in Bezug auf die Farbe geschwächt.

Je kleiner das Loch, desto mehr kleine Zweige und Blätter filtern das Licht. Stellen Sie sich vor, Sie schauen durch ein Glasfenster (das große Loch) und ein abgeschirmtes Fenster (das kleine Loch), um den Unterschied zu veranschaulichen.

Der Himmel, der durch den Bildschirm gesehen wird, erscheint etwas dunkler, stumpfer und kühler als der klare Himmel, obwohl unsere Augen diesen Unterschied nicht immer registrieren - siehe die Erklärung vongleichzeitiger Kontrastunten.

Weitere Informationen zum Malen glaubwürdiger Bäume finden Sie in diesem ArtikelArtikel mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum MalenAuf dem Foto unten wird der Vorgang zum Erstellen der Bäume gezeigt.

Drei Bäume mit Himmelslöchern, eine in Arbeit befindliche Arbeit in meinem Artikel über ein Mal-Tutorial zum Malen glaubwürdiger Bäume, das oben erwähnt wurde.

Drei Bäume mit Himmelslöchern, eine in Arbeit befindliche Arbeit in meinem Artikel über ein Mal-Tutorial zum Malen glaubwürdiger Bäume, das oben erwähnt wurde.

Robie Benve Art

Wo platzieren Sie die Himmelsfelder zwischen Zweigen?

Der Trick, um glaubwürdige Himmelslöcher zu malen, liegt in ihrer Platzierung.

Wenn Sie Bäume um sich herum beobachten, werden Sie feststellen, dass sich Himmelslöcher normalerweise zwischen Massen von Blättern befinden.

Schauen Sie sich die Struktur des Baumes an, den Sie malen, und finden Sie diese voluminösen Bereiche. Genau zwischen den grünen Bereichen platzieren Sie die Himmelslöcher.

Schuhkarton Lebensraum Diorama

Außerdem werden sie normalerweise in der Nähe eines der Hauptzweige platziert.

Weniger ist wie immer mehr. Einige strategisch platzierte Himmelslöcher zeigen den Charakter des Baumes weitaus besser als die Reproduktion jedes einzelnen.

Mit ein paar gut platzierten Himmelslöchern hat John Constable die Struktur dieser Bäume gerendert. Das Getreidefeld - 1826, John Constable.

Mit ein paar gut platzierten Himmelslöchern hat John Constable die Struktur dieser Bäume gerendert. Das Getreidefeld - 1826, John Constable.

John Constable [Public Domain oder Public Domain] über Wikimedia Commons

Bevor Sie anfangen, die Himmelskugeln auf den Baum zu malen

Halt:verlangsamen und nehmen Sie sich Zeit. Rauschen führt zu unordentlichen Himmelslöchern, die nicht immer sinnvoll sind.

  • Schielen: Schielen vereinfacht Ihren Referenzbaum und lässt die hellen Bereiche (die Himmelslöcher) deutlicher werden. Schauen Sie, wo sie auftreten und welche Form sie haben. Sie sind nicht immer runde Löcher oder Kringel.
  • Suche:Finde die Himmelslöcher und setze sie ein. Platziere sie vorsichtig. Versuche nicht zu hetzen.
  • Vermeiden Sie Kringel, Kreise oder 'Ornamente'.. Es ist ratsam, mindestens eine Kante des Himmelslochs weich zu halten, um die Lichtbrechung zu reproduzieren, wenn sie sich durch den Baum kämpft. Halten Sie die Formen organisch und abwechslungsreich. Vermeiden Sie Kringel oder perfekt geometrische Formen.
    Der 'Ornament' -Effekt tritt auf, wenn der Wert des Himmelslochs zu hell oder die Kanten zu scharf sind. Die Markierungen sehen eher am Baum kleben als im Laub zu brechen.

Wie ist es mit Ihnen?

Landschaft mit Viadukt, 1885-1887, Paul Cezanne

Landschaft mit Viadukt, 1885-1887, Paul Cezanne

Paul Cézanne [gemeinfrei oder gemeinfrei], über Wikimedia Commons

Malen Sie zuerst Himmel oder Zweige?

Es gibt keinen richtigen oder falschen Ansatz, was zuerst gemalt werden soll. Im Allgemeinen arbeite ich gerne vom Hintergrund zum Vordergrund, was bedeutet, dass ich zuerst den Himmel dünn und dann die Äste darüber malen möchte.

Bäume über dem Himmel bilden keine scharfen Kanten. Die Blätter und die kleinen Zweige bilden verlorene und weiche Kanten. Wenn Sie mit Ölen arbeiten, ist es einfacher, die Kanten zu mischen und weich zu halten. Bei der Arbeit mit Acryl trocknet die Farbe schnell und weiche Kanten sind etwas schwieriger zu erzeugen.

Sie können den Bereich malen, in dem sich Baum und Himmel treffen, indem Sie eine Himmelsfarbe mit der Baumfarbe mischen oder durcheinander bringen.

Erfahren Sie mehr über weiche, scharfe und verlorene Kanten.

Gleichzeitiger Kontrast

Das Erscheinungsbild jeder Farbe ändert sich in Bezug auf die Farben daneben.

Wir bezeichnen diese relative Wahrnehmung alsgleichzeitiger Kontrast.

Aufgrund des gleichzeitigen Kontrasts sieht die Farbe in den Löchern, umgeben von dunkleren Farben des Baumes, im Vergleich viel heller aus, wenn wir Himmel und Löcher in derselben Farbe malen. Es ist ein visuelles Phänomen.

Das Becken in Argenteuil, um 1872, Claude Monet

Das Becken in Argenteuil, um 1872, Claude Monet

Claude Monet [gemeinfrei], über Wikimedia Commons

Lichtbeugung

Lichtwellen bewegen sich in geraden Linien, aber wenn sie durch eine Öffnung oder um eine Barriere wie ein Himmelsloch oder Baumlaub hindurchgehen, neigen sie dazu, sich um diese Barriere zu biegen und sich auszubreiten.

Dieser Effekt wird als Beugung bezeichnet. Die Lichtwellen verlieren an Linearität und ihr Aussehen ist weniger hell als der Himmel selbst.

Eine kurze Zusammenfassung

Beim Malen von Himmelslöchern:

Manga-Profilansicht
  • Machen Sie sie etwas dunkler, stumpfer und kühler als der Himmel um den Baum.
  • Platzieren Sie sie an Orten, an denen es sinnvoll ist, zwischen Blattmassen, normalerweise neben den Stämmen oder Hauptästen.
  • Halten Sie die Formen organisch und abwechslungsreich.
  • Erweichen Sie die Kanten.

Dieser Inhalt ist nach bestem Wissen des Autors korrekt und entspricht nicht der formellen und individuellen Beratung durch einen qualifizierten Fachmann.

2016 Robie Benve

Bemerkungen

Peg Coleaus dem Nordosten von Dallas, Texas am 3. Januar 2018:

Tolle Tipps zu Technik und Stil für diese spezielle Anwendung. Ich habe es genossen, dies zu lesen und die Beispiele waren gut ausgewählt.

Robie Benve (Autor)aus Ohio am 08. März 2016:

Hallo BlossomSB, was für eine großartige Geschichte, die du geteilt hast! Es erzählt sehr gut die Kämpfe, ein Künstler zu sein. :)

Ich bin froh zu hören, dass mein Schreiben einige nützliche Tipps lieferte. Genau deshalb schreibe ich Hubs: Ich möchte anderen mitteilen, was ich auf die harte Tour gelernt habe, in der Hoffnung, dass es den Malern hilft, Abkürzungen zu finden und den Kampf zu erleichtern. :)

Vielen Dank für das Teilen Ihrer Erfahrungen! Viel Spaß beim Malen!

Bronwen Scott-Branaganaus Victoria, Australien am 7. März 2016:

Vielen Dank für diese großartige Erklärung. Unsere Künstler & apos; Gruppe hatte vor kurzem einen Wettbewerb; es musste eine Landschaft sein, und da ich zu einer Hochzeit eingeladen worden war, ungefähr 4 Stunden & apos; wegfahren, ich nahm meine Kamera und machte ein paar gute Aufnahmen von den Grampians (die in Victoria, Australien). Es hat Spaß gemacht, es zu malen, und ich war ziemlich glücklich, als ich mit den Gärten, Zäunen, den Bergen und dem Stamm eines alten Gummibaums ging. Die Blätter und Löcher waren jedoch eine andere Sache! Ich gab auf und malte von einem Foto, das ich vor ein paar Jahren von einem Abgrund in Zentralaustralien gemacht hatte - alle Felsen und satten Farben, ohne dass ein Baum in Sicht war! Ich habe immer noch nicht gewonnen, aber ich war viel zufriedener mit dem Ergebnis. Ich brauchte diese Tipps wirklich, also nochmal - danke!